Marketing-Projekt der JBSG in Zusammenarbeit mit der Freenet-AG


Veronika Schiffer/Nina Pitz


jbsg 1 16

Im Rahmen der Junior Business School 2016 kooperierte die Gaesdonck in diesem Jahr mit der Freenet-AG. Diese hat ihren Sitz in Hamburg und ist der größte netzunabhängige Telekommunikationsanbieter Deutschlands mit rund 4.357 Mitarbeitern und über neun Millionen Kunden. Zu der Freenet AG gehören unter anderem bekannte Marken wie Mobilcom Debitel und Gravis, was das Unternehmen zu einem sehr interessanten Partner für die Teilnehmer machte. Die Aufgabe für die Schüler bestand darin, fünf neue Apps/ Produkte auszuarbeiten, die das Unternehmen als Mobilfunkanbieter attraktiver für die Zielgruppe der 14-16 jährigen Jugendlichen macht.



Die Herausforderung bestand darin, zukünftige Trends zu erkennen, zu analysieren und in die Arbeit einzubringen. Interessant wurde die Aufgabe vor allem dadurch, dass die Schüler viele Möglichkeiten in diesem Bereich hatten und, bedingt durch die gegebene Zielgruppe, eigene Erfahrungen mit einfließen lassen konnten. Am Freitag, den 6.Mai, präsentierten alle fünf Gruppen, bestehend aus jeweils vier bis fünf Schülern, ihre Ausarbeitungen in englischer Sprache. Herr Steinz, Vertreter der Freenet AG, Herr Wahl, Marketingdozent, Frau Huppertz, Dozentin für Wirtschaftsenglisch, und Herr Bours, Koordinator der Business School, hörten dabei gespannt zu. An dieser Stelle ist allen Beteiligten noch einmal recht herzlich zu danken, vor allem Herrn Steinz, welcher nicht nur den langen Weg für die Zusammenarbeit auf sich genommen hat, sondern auch viel Zeit in dieses Projekt investiert hat.

jbsg 3 16

 jbsg 4 2016 

 


 

 

Wirtschaft braucht ein ethisches Fundament - Zeugnisvergabe@JBSG

Mit Zitaten des italienischen Wirtschaftsprofessors Bruni begrüßte Herr Broeders die diesjährigen Absolventen der Junior Business School im Primanerspeisesaal der Gaesdonck. Mit Blick auf die letzte Wirtschafts- und Finanzkrise verdeutlichte er in seinem Grußwort die Wichtigkeit von wirtschaftswissenschaftlichem Wissen einerseits und einem sicheren Werteverständnis andererseits. Beides werde in der JBSG ausgebildet, womit die Teilnehmer einen soliden Grundstein für ihre berufliche Zukunft gelegt haben. In den Ergebnissen zeige sich die beachtliche Leistungsbreitschaft, die die Absolventen im vergangenen Schuljahr in den freitäglichen Sitzungen immer wieder unter Beweis gestellt haben.

jbsg 3

Als Gast begrüßte die JBSG Herrn Schweizog von der niederrheinischen Industrie- und Handelskammer (IHK). Auch er sprach den Schülerinnen und Schülern sein Lob aus und verwies auf die Wichtigkeit außerschulischer Bildung im Zusammenhang mit Bewerbung für Ausbildung  und Studium für die Absolventen der JBSG.

Diese Vorteile sind durch die Kooperationen der JBSG mit Hochschulen der Region offensichtlich. Die Absolventen können sich durch ihre erfolgreiche Teilnahme bereits Punkte für ein wirtschaftswissenschaftliches Studium sichern. Davon abgesehen lernen die Schülerinnen und Schüler viele Bereiche der Ökonomie kennen und können entscheiden, ob ein späteres Studium in den Wirtschaftswissenschaften etwas für sie ist.

jbsg 1

In geselliger Atmosphäre saßen die Absolventen nach der Vergabe der Zertifikate noch zusammen und erinnerten gemeinsam an das vergangene Jahr.

jbsg 2

 


 

 

Vertragsunterzeichnung mit der FOM Hochschule

Die Junior Business School der Gaesdonck ist seit Jahren ein besonderes Bildungsangebot des Collegium Augustinianum. Nach zehn Jahren hat sich diese Einrichtung etabliert und sie ist weit über die Grenzen des Niederrheins hinaus als besonderes Bildungsangebot bekannt. Heute unterzeichnete Direktor Broeders und Oberstudienrat Bours, Leiter der Junior Business School, ein besonderes Kooperationsabkommen mit der FOM Hochschule, die von Frau Vogeler, der stellvertretenden Geschäftsführerin des Studienzentrums Wesel vertreten wurde. Man erklärte sich bereit, seitens der Hochschule 12 ECTS Punkte auf Leistungen der Junior Business School anzurechnen.

jbsg 1 fom

Frau Vogeler, die den Kooperationsvertrag als stellvertretende Geschäftsführerin des Hochschulzentrums Wesel, wies noch einmal besonders auf die außergewöhnliche Vereinbarung hin. Es gibt auch seitens der FOM viele Kooperationen mit Schulen, eine Anrechnung von ECTS-Punkten ist hier jedoch die Ausnahme. Schon diese Tatsache weist darauf hin, dass an der Gaesdoncker Junior Business School, die nicht nur Gaesdoncker Schülerinnen und Schülern vorbehalten ist sondern auch von Oberstufenschülern der Region Niederrhein besucht werden kann, ausgezeichnete Arbeit geleistet wird.

Die Hochschule, die bereits einige ehemalige Gaesdoncker Schüler ausgebildet hat, möchte natürlich auch ihr Bildungsangebot den Schülern näherbringen, erklärte die Frau Vogeler, die leider den kurzfristig erkrankten Professor Kürble entschuldigen musste. Bei der Vertragsunterzeichnung waren auch einige Schüler anwesend, die von ihren ersten Erfahrungen in den ersten Veranstaltungsstunden berichteten. Business School Leiter Bours stellte noch einmal dar, dass auch die Hochschule Rhein Waal ein Kooperationspartner der Business School ist und das die besondere Ausbildung in Wirtschaftsenglisch, (Vorbereitung zur Prüfung der London Chamber of Commerce and Industry der Stufe C1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens) auch von anderen Hochschulen und Universitäten angerechnet wird. Sehen Sie sich auf unserer Internetseite um und machen Sie sich ein Bild von unserem Angebot für Oberstufenschüler, das jeweils freitags von 14.00 – 18.30 Uhr auf der Gaesdonck stattfindet.

jbsg 4fom

Marketing@JBSG2015
Gaesdoncker stellen Konzepte zum Email-Marketing vor

Das Unternehmen Metro Cash & Carry GmbH mit Sitz in Düsseldorf betraute in diesem Jahr die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Junior Business School Gaesdonck (JBSG) mit einer Aufgabenstellung für das jährlich stattfindende Marketing-Projekt.

metro 3

metro 1

Als Mitglied der Metro Gruppe, zu der Marken wie Real, Galaria Kaufhof und Media-Saturn gehören, ist Metro Cash&Carry ein interessanter und herausfordernder Projektpartner der JBSG gewesen. Der Selbstbedienungsgroßhandel betreibt ca. 750 Märkte in 26 Ländern und hat über 110.000 Mitarbeiter.

Weiterlesen...

„Mit Talenten wirtschaften“
Zeugnisvergabe der Junior Business School Gaesdonck (JBSG)

Mit einem Auszug aus dem Gleichnis von den anvertrauten Talenten (Mt. 25, 14-30) begann Herr Peter Broeders, der Direktor der Gaesdonck, seine Laudatio auf die 22 Absolventen des vergangenen JBSG-Jahres in einer Feierstunde im Primanerspeisesaal der Gaesdonck. Er lobte die Teilnehmer dafür, dass sie mit ihren Talenten, die zwar nicht aus Silber sind, gut gewirtschaftet haben. Herr Broeders betonte die Bedeutung ihrer Bildungsinvestition, die sich auch nach der Schule sicher auszahle. Dies gelte nicht zuletzt auch deswegen, weil sie mit ihren Zeugnissen bereits Studienpunkte an der Hochschule Rhein-Waal erworben haben.

Zeugnis 2

Die Schüler hatten zehn Monate jeden Freitagnachmittag sechs weitere Schulstunden an der Gaesdonck verbracht und zusätzlichen Unterricht besucht. Dabei eigneten sie sich Kenntnisse aus der Volks- und Betriebswirtschaftslehre genauso an, wie Wirtschaftsenglisch oder den Umgang mit einer Software zur Warenwirtschaft. Die JBSG vermittelt jedoch nicht nur „Hard Skills“, sondern auch „Soft Skills“, die in einem eigens dafür vorgesehenen Modul das für die Schüler kostenpflichtige Programm abrunden.

Weiterlesen...

Jahrgang 2013/2014
Projektvorstellung der Junior Business School Gaesdonck

Am Freitag, den 06.06.2014 stellten die Teilnehmer der Junior Business School Gaesdonck ihre Projektarbeit im Modul „Marketing“ im Sprachzentrum des Collegium Augustinianum Gaesdonck vor.Im Laufe der letzten Wochen haben die Schüler der Q1 in Kooperation mit dem Unternehmen ELTEN GmbH die Chancen der Nachhaltigkeit in der Branche des Sicherheitsschuhs herausgearbeitet.

jbsg 14 1

Weiterlesen...

21 erfolgreiche Absolventen
Zeugnisvergabe in der Junior Business School Gaesdonck

„Ich bin stolz auf euch“ mit diesen Worten eröffnete Direktor Jürgen Linsenmaier die Verleihung der Zertifikate für die Absolventen der Junior Business School des vergangenen Jahres im. Der Schulleiter der Gaesdonck weiß, wovon er redet, wenn er seine Schülerinnen und Schüler auf diese Art und Weise lobt. Denn während der 10 Monate dauernden Ausbildung konnte er beobachten, wie sich die 21 Absolventen der Business School noch einmal motivieren mussten, wenn die anderen Schülerinnen und Schüler der Gaesdonck bereits den Heimweg in die Ferien antraten oder sich an einem freien Wochenende Richtung Heimat begaben.

jbsg t

Weiterlesen...

Junior Business School und Hochschule Rhein Waal
Schon in der Schule Punkte fürs Studium sammeln

Die Junior Business School des Collegium Augustinianum Gaesdonck und die Hochschule Rhein Waal unterzeichneten am Freitag, dem 18. Oktober 2013 einen Kooperationsvertrag bezüglich der Anrechnung von Leistungen, die in der Junior Business School erbracht werden. In diesem Vertrag wurde festgelegt, wie sich Schülerinnen und Schüler Creditpoints bei Aufnahme eines Wirtschaftsstudiums an der Hochschule Rhein-Waal anrechnen lassen können. Herr Prof. Dr. Hasan Alkas (Dekan der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie), Herr Oberstudiendirektor Jürgen Linsenmaier (Schulleiter der Gaesdonck) und Herr Oberstudienrat Michael Bours (Leiter der JBSG) unterzeichneten das Abkommen in der englischen Bibliothek der Gaesdonck.

jbsg 1

Weiterlesen...

LCCI-Prüfung in Duisburg
Abschlussprüfung in Wirtschaftsenglisch 2013

Am 12 Juli fuhren die 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Junior Business School nach Duisburg, um sich den Prüfungen für das Zertifikat in Wirtschaftsenglisch der London Chamber of Commerce and Indstry (LCCI) der Stufe C1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens zu stellen. Die Business School bietet dieses Zertifikat zum ersten Mal in einem Jahrgang an. Die Prüfungen wurden in den Räumen der Volkshochschule Duisburg von dafür eigens zertifizierten Prüferinnen und Prüfern durchgeführt. Dieses anerkannte Sprachenzertifikat ist ein aussagekräftiger Nachweis in Bewerbungsunterlagen für Ausbildung und Studium.

jbsg 1

Die Teilnehmer waren trotz der Herausforderung gut gelaunt und haben die Prüfungen sehr diszipliniert absolviert. Auf das Ergebnis werden sie jedoch noch etwas warten müssen. Die Klausuren und die Aufzeichnungen der mündlichen Prüfung werden nach London geschickt und dort von native speakern bewertet.